kooperationen mit der Mittelschule Stein

AG MISCHEN

AG Mischen! - Bühnenbild

Im Rahmen des Projekts - die Kinder- und Jugendkulturtage des Bezirks Mittelfranken - entsteht zwischen April und Juli 2017 zusammen mit der Mittelschule Stein und dem Jugendhaus Stein ein Bühnenbild.

Gemeinsam mit den Nürnberger Künstler Phillip Seegets entwickeln und gestalten SchülerInnen der Mittelschule Stein an 10 Nachmittagen ein universell einsetzbares Bühnenbild. Die tragbare Konstruktion des Bühnenbildes ermöglicht es, dass die SchülerInnen die Bühne nutzen können, wo auch immer sie gerade gebraucht wird.

AG Mischen - Wie ein Bühnenbild entsteht

Endlich steht es da und wurde fertig gestellt. Ein paar Kleinigkeiten gilt es noch zu verbessern, aber insgesamt kann sich das Bühnenbild wirklich sehen lassen. Wie entsteht so ein Bild und wie sieht es am Ende aus? Klickt Euch durch die Bildergalerie und schaut Euch den Prozess an:

AG Spielecoaches

Die aktivierende Mittagspause

Gemeinsam mit der Mittelschule Stein und dem Jugendhaus der Stadt Stein werden im Jugendhaus seit dem Schuljahr 2015/2016 "Spielecoaches" ausgebildet.

 

Die Idee der Spielecoaches entstand daraus, dass in der Mittagspause bei vielen SchülerInnen Langeweile aufkam und die SchülerInnen sich nicht immer "sinnvoll" beschäftigten.

Die Spielecoaches haben die Aufgabe, dass sie gegen die Langeweile ankämpfen und den SchülerInnen der Mittelschule Stein ein umfangreiches Freizeitangebot in Form von Gruppenspielen anbieten.

 

Die "Ausbildung" zum Spielecoach findet im ersten Schulhalbjahr im Jugendhaus Stein statt. Hier bekommen die SchülerInnen das Rüstzeug für ihren Einsatz als Spielecoach.

Sie lernen aber nicht nur, wie man die Gruppenspiele anleitet, sondern wissen danach auch wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten und wie sie ihre Einsätze reflektieren. Ebenso werden Schlüsselqualifikationen in den verschiedensten Bereiche (z.B. Kommunikation oder Teamfähigkeit) trainiert oder weiter ausgebaut.

 

Im zweiten Schuljahr können die Spielecoaches die Theorie in der Praxis anwenden und stellen den 5. und 6. Klässlern verschiedenste Spiele vor. Wichtig ist dabei aber nicht nur das Regelwerk zu erklären, sondern auch die Regeln verständlich und transparent zu machen und die Spiele entsprechend zu begleiten und auch bei Bedarf einzuschreiten.

 

 

Anbei gibt es auch einen kleinen Zeitungsartikel zu den Spielecoaches: